Installation

0 Comments

Einbau der Bewässerung in der Erde

Professionell eingebaut funktioniert die Bewässerung in der Erde für viele Jahre, sogar Jahrzente. Durch die entsprechenden Verlegegeräte und Verwendung von Standardkomponenten der Bewässerung ist der Einbau effektiv und schnell möglich. 

Wir planen und bauen die Bewässerung professionell ein. Ebenso unterstützen wir den GaLaBau, Landschaftsbau, Gärtnereibetrieb und Endverbraucher mit Rat und Tat auch vor Ort beim Einsatz von IRRIGATECS® – Bewässerungssytseme in der Erde 

 

 

Bei unserem DIY-Konzept erhalten Sie Material in Profi-Qualität, Installations- und Bewässerungsplanung und auf Wunsch eine ausführliche Einbau Einweisung vor Ort.

Der Einbau kann dann selbst vorgenommen werden, was die Einbaukosten reduziert.

Wir arbeiten gerne auch mit Gartenbau Fachbetrieben Ihres Vertrauens zusammen oder Sie lassen Ihre Bewässerung direkt durch uns als IRRIGATECS® Fachbetrieb installieren.

 

Einbau Subsurface Bewässerung

Abhängig von Bodenart werden die Bewässerungsschläuche bzw. für den unterirdischen Einbau geeignete Tropfrohre in angepassten Abständen parallel zueinander ca. 15cm tief unter der Grasnarbe verlegt.

Wir unterscheiden Verlegung vor Raseneinsaat bzw. der Rollrasenverlegung und nachträglichen Einbau in bestehende Rasenflächen.

Prinzipiell ist das Verlegen von Tiefe und Abstand her gleich. Bei der Verlegung vor der Einsaat bzw. dem Verlegen von Rollrasen können die Schläuche/Tropfrohre händisch oder mit Hilfe günstiger Verlege Geräte in Reihen verlegt werden.  


Die Verlegung in bestehende Rasenflächen geschieht hingegen mit speziell hierfür geeigneten Verlege Geräte. Diese verlegen den Schlauch in die gewünschte Tiefe  und hinterlassen nur minimale Spuren, die innerhalb kurzer Zeit verwachsen sind und der Rasen wieder voll nutzbar ist.

 

 

 

 

Die Bewässerungsschläuche werden mit dem Sektionsrohr in Linie verbunden. Diese befinden sich normalerweise entlang der Rasenfläche in einem Verlege Graben. Nach Installation wird dieser verschlossen.

Der Volumenstrom an Wasser im Sektionsrohr wird bei Mehr-Sektionenanlagen über entsprechende Magnetventile geregelt.

Diese werden über eine Bewässerungssteuerung angesteuert um zum gewünschten Zeitpunkt die Sektion entsprechend der Wassermengenvorgabe zu bewässern.

 

Die Bewässerungssteuerung kann zur Wandmontage im Innen- und Außenbereich ausgeführt sein und wird mit der Wasserverteilung verbunden.

Kleinere Einheiten mit wenigen Sektionen können mit einer integrierten Steuerung und Wasserverteilung, die im Boden mit eingelassen wird, über Batterieversorgung betrieben werden.